Informationen der Forstverwaltung nach §60 Abs.5 LFoG für die Erhebung von Waldflächen im Rahmen der ABK-Aktualisierung

Montag, den 04. Mai 2020 um 06:58 Uhr
Drucken
Ausschnitt des WMS

Aufgrund des § 60 Abs. 5 Landesforstgesetzes Nordrhein-Westfalen (LFoG NRW) ist der Landesbetrieb Wald und Holz NRW dazu verpflichtet, „die Waldeigenschaft und den jeweiligen Aufwuchs auf den Waldflächen“ den Katasterbehörden für das Liegenschaftskataster bereitzustellen. Die Daten werden fernerkundungsbasiert in einem 3-jährigen Zyklus per Vergabe von einer externen Firma erfasst und vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW kontrolliert, qualifiziert und an Geobasis NRW für die zentrale Bereitstellung abgegeben.
Die Walddaten sind von Geobasis NRW für die ABK-Erhebung bei den Katasterbehörden in einem Webdienst aufbereitet worden. Der Dienst ist mit folgender URL abrufbar:
https://www.wms.nrw.de/geobasis/wms_nw_wald
Die aktuelle Datenlieferung beinhaltet Bestandsdatenlayer (Laubwald, Mischwald, Nadelwald, kein Wald) und Änderungshinweise zum Stand 07/2019 der Wald-TN in ALKIS. Letztere sind nach Flächengröße gestaffelt und nach Änderungstyp (Ändern zu Laubwald, Ändern zu Mischwald, Ändern zu Nadelwald, Löschen) unterteilt.

Hier geht es zur Karte